Autorenarchiv: Butz

To a Haggis

Pudel, sagt Germanistenfuzzi, Pudel seien selbst bei hundefreundlichen Leuten, den vernünftigen also, nicht die beliebtesten. Der Pudel als Marke sei immer noch, und das seit langem, extrem unhip, und krebse imagemäßig irgendwo zwischen Tosca, Reformhaus, Doornkaat und Overstolz. Aha. Ich frage mich, was mich das angeht. Außerdem stimmt es nicht. Hundefreunde sind nicht automatisch vernünftig; Mehr …

Sarrazino-Schinken

In der Bundesbank, sagt Germanistenfuzzi, gehe die Angst um, daß es dort künftig, wenn erst der Thilo Sarrazin die Peitsche schwinge, in der Kantine nicht mehr ausreichend zu Mittag geben werde. Denn der Sarrazin sei ein Mann, der wisse, was er wolle, und was er wolle, das sei nicht nur das Ressort ‘Internationale Beziehungen’, sondern Mehr …

Quotengenom

Sie haben, sagt Germanistenfuzzi, erstmals das Genom einer Frau entschlüsselt, rücken die Ergebnisse aber noch nicht raus, weil, so glaubt er, auch die Forscher schließlich bloß Männer sind, die ihre Eroberung erstmal ein Weilchen für sich behalten wollen; und wenn er am Samstag morgen Photos von seiner neuen Freundin in der Küche gemacht hat, mit Mehr …

Ethik-Rat


Mahlzeit


Die neue Freundin

Wir haben nachverhandelt, einerseits weil ich mit der Bezahlung nicht einverstanden war, andererseits weil mir das Thema zu schmalspurig erscheint, ich meine, was soll man einmal die Woche über Sexualität reden? Neues reden? Also, wir haben uns darauf geeinigt, daß ich den kompletten Kompetenzcluster Sinnlichkeit übernehme, zu dem neben Sexualität auch Essen und Trinken, jagen, Mehr …

Wettschulden

Sie haben mich in dieses Blog geholt, wo ich das Thema Geschlechtlichkeit übernehmen soll, das durch die anderen Autoren bislang nicht abgedeckt wird, und auch nicht abgedeckt werden soll. Abgedeckt werden soll. Hähähähähä. So? Habt Ihr Euch das so vorgestellt? Oder vielleicht so: Kebsweiber gesucht. Möglichst viele. Zu melden bei Butz. Meiner Frau sag ich Mehr …