Autorenarchiv: Germanistenfuzzi

Tod eines Ministerialbeamten

Ein botswanischer Elefantenbulle, der unsere ganze Sympathie hat, hat, wie erst heute bekannt wurde, bereits am 6. Dezember des vergangenen Jahres (Nikolaustag) einen Abteilungsleiter des thüringischen Umweltministeriums zu Tode getrampelt. Anschließend ist er mit der Tat bei seinen Kollegen renommieren gegangen und hat zu allem Überfluß vier Photos des feuchten Flecks, der von dem Ministerialbeamten Mehr …

Epilog

Tausendschönchen Geschafft? Gemanistenfuzzi Ja. Tausendschönchen Ist er tot? Gemanistenfuzzi Ja. Tausendschönchen Und? fühlst du dich besser? Gemanistenfuzzi Großartig. Ich fühle mich großartig! Ich muß sagen, die Strapazen einer Buschjagd bei 37 Grad Celsius haben sich gelohnt. 72,4 Zentimeter von der Nasen- bis zu Schwanzspitze. Ein Prachtbursche. Das Hirn allein wog drei Gramm. Tausendschönchen Glückwunsch! War Mehr …

Hineinwirkungen

„Wenn wir hier über Chancen auf dem Arbeitsmarkt heute reden, dann wirkt das ja unmittelbar in das Leben der Menschen rein, und wenn man da helfen kann, dann ist das toll.“ Andrea Nahles Man hat es ja gewußt, oder geahnt, daß das nichts werden würde, mit Andrea Nahles als Arbeitsministerin einer großen Koalition, denn wenn Mehr …

Freizügigkeit

Noch ein Name, den man hoffentlich noch zu Lebzeiten wieder vergessen wird: Markus Ferber. Ein Mann der von seiner Partei, der CSU, bereits im jugendlichen Alter von 29 Jahren nach Europa abgeschoben worden ist, da er den strengen Anforderungen an die Intelligenz bayrischer Kinder nicht genügte – Unverstand! Man hätte ihn fördern sollen, fördern und Mehr …

Vorbildlich

Kindergeburtstag, und wie immer, wenn wir wo eingeladen sind, wo wir nichts verloren haben – was müssen heutzutage Erwachsene bei einem Kindergeburtstag dabeisein? Was hat die gesamte Mischpoke bei einer Einschulungsfeier verloren? Wozu gibt es überhaupt Einschulungsfeiern? Was soll diese Eventisierung von jedem Dreck? -, bin ich bereits angesäuert, noch ehe die Supermami, die ich Mehr …

Offener Brief

an Patrick Döring zurück in Hannover Sehr geehrter Herr Döring, Sie haben sich auf dem Sonderparteitag der FDP aus der Politik ins Privatleben verabschiedet, und wir beglückwünschen Sie von Herzen zu diesem wohlüberlegten Schritt. Wir wollen Sie auch nicht aufhalten. Haben Sie trotzdem noch zwei Minuten Zeit, in denen Sie kurz auf dem Teppich bleiben Mehr …

You’re What’s Happening, Siggi!

Was ist eigentlich mit der SPD los? Hat sie resigniert? Weil eh alles wurscht ist? Oder hat sie endlich begriffen, daß Politik nurmehr Entertainment ist und also auch dessen Gesetzen gehorchen muß? Nachwirkungen der Tage, da die Partei einen Pop-Beauftragten hatte? Erst Steinbrücks Steinbrückfinger, jetzt Gabriels „Lassen Sie uns diesen Quatsch beenden!“ Und immer geht Mehr …

Unter Kollegen

Keine Nachsicht mit Weingummi!

Durch Zufall stoße ich am Sonntagabend – es ist gegen 23 Uhr, und ich will eigentlich ins Bett gehen, aber um ins Bett zu gehen, müßte ich zuvor ins Bad, Zähne putzen und vor allen Dingen noch einmal die Toilette aufsuchen, weil, wenn ich das nicht tue, dann habe ich doch allerhand Probleme mit dem Mehr …

Wenn Frauen zu sehr Auto fahren wollen: die heimliche Sucht, das Steuer in der Hand zu haben

Saudi-Arabien ist das einzige Land auf der Welt, in dem Frauen nicht Auto fahren dürfen, und Deutschland ist das einzige Land auf der Welt, in dem Männer nicht sagen dürfen, daß sie das für eine ausgesprochen gute Sache halten. Deutschland, ein Land – was ich red‘: das Land, in dem über zweitausend Jahre hin und Mehr …

BMW zahlt CDU für ihre Unbestechlichkeit Anerkennungsprämie in Höhe von 690 000 Euro

Monatelang hatte die Familie Quandt, der die Bayrischen Motorenwerke gehören, ein paar Brauereien, der Bayernkurier, die Wittelsbacher, Horst Seehofer, der Starnberger See und noch ein paar südlich gelegene Fürstentümer, versucht, mit Geld Einfluß auf die Politik der größeren Regierungspartei zu nehmen. Vergeblich! Die CDU war nicht bereit, sich die eigene Überzeugung abkaufen zu lassen. Die Mehr …