Monat Juni 2010

Archiv nach Monaten

“Alex”

“Alex” ist zum Hurrikan hochgestuft worden – und behindert die Bundesversammlung in Berlin. Der Sturm wütet mit Spitzengeschwindigkeiten von 120 Stundenkilometern. Berlin – “Alex” nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Mittwoch wurde der Tropensturm vom Nationalen Hurrikan-Zentrum der USA offiziell zum Hurrikan hochgestuft. Damit ist er amtlich der erste Hurrikan dieser Saison. “Alex” ist Mehr …

Lena II

Germanistenfuzzi hat seine Bereitschaft erklärt, 20 Milliarden Silberdollar in einen unabhängig verwalteten Fonds einzuzahlen, aus dem die von dem Welpen Lena angerichteten Schäden beglichen werden sollen. “Das hört sich mehr an, als es ist,” sagt Germanistenfuzzi, “ich glaube nicht, daß es lange hält.” Lena war am 1. März als Dritte eines Siebenerwurfs geboren worden, und Mehr …

Lena I

Das Lena
ist Lena. Die Lena. Die niedliche Lena. Die niedlichste Lena überhaupt.
Sie können nun das Richtige tun, indem Sie diesem Befund beipflichten, oder sich unsterblich blamieren, indem Sie Widerworte geben.

Um sich unsterblich zu blamieren, benutzen Sie bitte folgende Umfrage:


Damit ist noch nichts über Lenas Frechheit gesagt. Und mein Wort drauf: was Frechheit angeht, holt Lena gegen Lena keine Schnitte.

Wahlcountdown III: Wer neuer Sponsor des Sommerfestes wird

So’n kräftigen Schiesser müßte man haben. Werner Enke Um wenigstens ein bißchen den Hauch von Bohème, Montmartre, Toulouse-Lautrec und *Sünde* in das Schloß zur schönen Aussicht zu bringen, das für die nächsten 10 Jahre alle Farbe und jeglichen Glanz wird entbehren müssen, wenn erst Krawattenmann der Schloßherr ist, und mit ihm der Charme eines Tiegels Mehr …

Free Sahlkamp

Nachdem sich herausgestellt hat, daß die Steinwürfe auf eine jüdische Tanzgruppe anläßlich eines Stadteilfestes im Sahlkamp keine harmlose Ferienpaßaktion gewesen sind, sondern ernst gemeint waren, hat der schwedische Schriftsteller Henning Mankell die Schirmherrschaft für einen Hilfsmitteltransport in den Hannoverschen Problemstadtteil übernommen. Am 1. Augustwochenende sollen über Großer Kolonnenweg, Kugelfangtrift, Langenforther Straße, Burgwedeler Straße, Sutelstraße, Eulenkamp Mehr …

Unionspolitiker fordert Grenzwerte für Intelligenz von Einwanderern

Ein Vorschlag aus der CDU, der darauf abzielt, wegen Tabubruchs in die Presse zu kommen, hat das Zeug dazu, an diesem Montagmorgen eine als schmerzlich empfundene Lücke zu schließen (es ist seit acht Uhr kein Tabu mehr gebrochen worden), und die Zeit bis zehn Uhr, wenn für gewöhnlich die Tabubrüche beginnen, mit etwas leichter Unterhaltung Mehr …

Gerade noch so eben

Am nächsten Mittwoch wird Deutschland, wenn nicht alle Zeichen trügen, zu zehn Jahren Christian Wulff verurteilt werden (mit der Option, bei guter Führung fünf Jahre erlassen zu kriegen). Wahlweise, aber mit geringerer Wahrscheinlichkeitsdichte, auch zur Freiheit. Dann allerdings zur Freiheit unter Gauck. Wobei dringend davor gewarnt werden muß, die Freiheit unter Gauck mit der normalen Mehr …

FDP weist Aufschwung zurück

Die FDP hat angesichts dessen, daß in diesem Jahr unerwarteterweise weniger Schulden aufgenommen werden müssen als erwartet, den dieser Tatsache zugrundeliegenden wirtschaftlichen Aufschwung zurückgewiesen. In der jetzigen Situation sei der Aufschwung Gift für die wirtschaftliche Erholung. Insbesondere die erhöhten Steuereinnahmen, die mit dem Aufschwung einhergehen, bringen die FDP zur Weißglut. “Ein erhöhtes Steueraufkommen ist mit Mehr …

Kirchen wollen jetzt auch Haushaltsabgabe

Nach den Rundfunkanstalten nun die Kirchen: das Finanzierungsmodell Haushaltsabgabe scheint attraktiv zu sein Käsdorf. – Die Kirchen Deutschlands, seit jeher findige Kerlchen, wenn es um die Stabilisierung der Einnahmeseite ihrer Haushalte geht, beobachten “mit Interesse” die Diskussion um die zukünftige Finanzierung der Rundfunkanstalten. “Das ist eine hochinteressante – ääh – Angelegenheit, das,” sagte der Kämmerer Mehr …

Entwicklungshilfe praktisch

Der israelische Ministerpräsident Dirk Niebel hat die Unterstellung, er sei mit seiner Doppelbelastung als deutscher Entwicklungsminister und israelischer Ministerpräsident überfordert, zurückweisen lassen. Das Entwicklungsministerium führe der Herr Minister mit links, sagte ein Sprecher des Entwicklungsministeriums, da bleibe ihm genug Zeit, auch noch die Geschäfte der israelischen Regierung zu führen, zumal er besser wisse, was Israel Mehr …