Monat August 2010

Archiv nach Monaten

Versuch über die Eiswinde der Globalisierung (Fragment)

Wenn ich das Grandiose des Linksseins richtig verstanden habe, dann war es stets getragen von der Lust und dem Verlangen, die Welt zu verändern und zu verbessern. U. P. Wenn die Eiswinde der Globalisierung morgens die Bettdecke wegstrampeln, beim Räkeln bis 10 zählen und dann mit einem Fitsch aus dem Bett sind, um nicht lang Mehr …

Bielefeld

Bahnchef Grube möchte sich schon bald mit den Gegnern des 21. Jahrhunderts treffen. Ein solches Treffen mache hoffentlich alles wieder gut. Bislang sei er nur davon getroffen, sagte Grube dem Käsdorfer Metropolitan (KM), und zwar tief getroffen, nicht rechtzeitig gemerkt zu haben, daß nicht alle relevanten Bürger Stuttgarts dem 21. Jahrhundert positiv oder zumindest neutral Mehr …

Broder beklagt Hexenjagd

Wie der Focus heute morgen berichtet, hält der Publizist Henryk M. Broder die Kritik an Sarrazin für ungerechtfertigt. Focus sagt: “Broder sagte: “Es ist der erste Fall von Hexenjagd in Deutschland seit Mitte des 17. Jahrhunderts.“” Es ist dies nicht der erste Fall des Vorwurfs einer Hexenjagd in Deutschland in Deutschland, aber der erste Vorwurf Mehr …

Martenstein

Harald Martenstein, Jahrgang 1953, springt im Tagesspiegel dem Flegel Sarrazin zur Seite und deklariert: In einem Punkt möchte ich den Sarrazinkritikern widersprechen, auch wenn ich mir den Vorwurf der menschenverachtenden Diskriminierung einhandele. Holla, Martenstein, ist Er solch ein Kerl? Er widerspricht Sarrazins Kritikern? Mannsbild, wackeres! Wo läßt Er sich den Schneid schneidern? Das es sowas Mehr …

Erkenntnisse in der DB-Lounge

Nicht nur sind 51% der Population zu dick, 78% der zu dicken Population haben auch zu dicke Koffer. 78% der Population mit zu dicken Koffern können sich außerdem nicht zwischen Erdbeereis und Schokoladeneis entscheiden. Junge Weibchen mit langen Haaren lassen sich bei der Arbeit am Notebook durch die Arbeit am Notebook nicht davon abhalten, mit Mehr …

Organspenden

Dem Mangel an qualifizierten Spenderorganen könne, so kann man hin und wieder lesen, am besten dadurch begegnet werden, daß man von einer Zustimmungslösung (schlecht!) zu einer Widerspruchslösung (gut!), oder mindestens zu einer Mirdochegallösung (mir doch egal, soll ich mich jetzt vielleicht auch darum noch kümmern?) käme. Indes krankt die Widerspuchslösung daran, daß, sollte der Spender Mehr …

Neues von Krawattenmann

Wie’s schaut hat der Bundespräsident, Krawattenmann, einen 1a-Redenschreiber, der, wenn nicht alles täuscht, an irgendeinem religionspädagogischen Institut entweder “Verbumfeite Metaphern I” oder “Verbumfeite Metaphern II”, oder aber zumindest “Metaphern für evangelischen Landklerus” belegt hat. Oder anbietet. Denn am Freitagabend sagte Krawattenmann vor Zeugen, und zwar um seinen Zuhörern was zu bieten, oder die Zeit totzuschlagen, Mehr …

Unternehmer unternehmen mal was

“Das gab es lange nicht” schreibt Spiegel Online auf Spiegel Online, und meint damit einen Tagesbefehl, den “Dutzende Wirtschaftsführer” – darunter die Strombosse und prominente Kiez-Größen wie Ackermann Joe – in einem “offenen Brief” der Regierung – darunter Angela Merkel – ab morgen in ganzseitigen Anzeigen zustellen lassen wollen. “Energiepolitischer Appell” steht über der Anzeige, Mehr …

Update: Rente mit 67

In der SPD wird heftig um das Projekt 20,29 gerungen: jenen Versuch, die Wählerschaft der SPD bis zum Jahr 2029 schrittweise zu halbieren (20,29%, gemessen am Wahlergebnis von 1998), was dem Kanzlerkandidaten Frank Walter Steinmeier mit einem beeindruckenden Absturz von 34,2% auf 23% beinahe schon im Jahr 2009 gelungen wäre. Die Genossen, die ihre Partei Mehr …

Salomonisches Urteil

Justizrat Salomo, Vorsitzender der 10. Kammer des Verwaltungsgerichtes Hannover, hat entschieden, daß das Kind der unrechten Mutter zu übergeben sei. Zur Begründung führte Salomo an, daß für zwei Mütter nicht genug Kind da sei. Die unrechte Mutter aber habe ihre Ansprüche zuerst angemeldet, daher gelte für sie das Erstanmelderprinzip. Entscheidend allerdings sei, daß die rechte Mehr …