Monat November 2012

Archiv nach Monaten

Ganz normaler Vorgang II

Die ungarischen Faschisten wollen die ungarischen Juden durchzählen. Das sei aber, sagt ein ungarischer Außenpolitiker und Abgeordneter der Jobbik-Partei, ein Mann mit vielen Ypsilons und Ös, ein ganz normaler Vorgang. Alle europäischen Staaten zählten ihre Juden durch. Und die, die nach außen hin so täten, als täten sie es nicht, täten es heimlich. Aber nur Mehr …

Ganz normaler Vorgang

Um einen ganz normalen Vorgang handelt es sich nach Einschätzung des Regierungssprechers Seibert, wenn ein Armutsbericht aus dem Haus der Arbeitsministerin von der Leyen geschönt, gestrafft, geliftet, gepeelt, geantiaged und gebotoxed wird. Er schätze das so ein, sagte Seibert dem Käsdorfer Metropolitan (KM), als der ihn fragte, wie er, Seibert, das denn eigentlich einschätze, daß Mehr …

‘Sprung über Kreta’

Bei Aufräumungsarbeiten im Tropfen am Eimer fand ich auf dem Dachboden den untenstehenden Text, den Germanistenfuzzi geschrieben hat, und zwar nach seinem Sommerurlaub und in, wie er selbst sagt, “böser Laune”. Dann habe die Sprecherin von Markus Söder angerufen und die Veröffentlichung untersagt. Das habe ihn zwar empört, aber was hätte er machen sollen? Die Mehr …

Bürgerliche Mitte

Mit der Wahl der Grünen Katrin Göring-Eckardt zum – ja, was eigentlich? Was ist das, zu dem Trittin und Göring-Eckardt da gewählt worden sind? Parteivorsitzende, Kapitäne also, ja wohl nicht. Was denn dann? Gallionsfiguren? Zwei Stück gleich? Werden jetzt beide mit barem Busen an den Bugspriet genagelt? Nebeneinander? Oder übereinander? – mit der Wahl Göring-Eckardts, Mehr …

Nachgefragt

Was wurde eigentlich aus … … dem guten alten Investitionshemmnis? Es ist doch noch nicht so lange her, daß wir ein einzig Volk von Ovulationshemmern, Verzeihung, Investitionshemmern wollte ich sagen, waren. Durch unsere bloße Anwesenheit. Und oder aber auch durch unsere Geneigtheit, den Arbeitsmarkt zu verkrusten und unsere Besitzstände zu wahren und Hinz und Kunz Mehr …

Organspende

Dein Leben ist dir nur geliehn, Du sollst nicht daraus Vorteil ziehn. Du sollst es ganz dem andern weihn. Und der kannst nicht du selber sein. Der andre, das bin ich, mein Lieber, Nun komm schon mit den Kohlen rüber. Robert Gernhardt Die Leber ist dir nur geliehn, du sollst daraus nicht Vorteil ziehn. Du Mehr …

Verfolgt

Der Preis für die “verfolgteste Religion auf der Welt” geht zum dritten Mal in Folge an das Christentum. Der Preis, der von der Stiftung “Christentum: Die Verfolgteste Religion auf der Welt” gestiftet wurde und jährlich vergeben wird, wurde jetzt vergeben, und zwar in Timmendorfer Strand. Die Laudatio hielt Bundeskanzlerin Merkel. Sie sagte, das Christentum sei Mehr …

Der Garten der Lüste

“Sehen Sie sich diesen Abschaum an – alles Verbrecher!” Richter Maxwell in Is’ was, Doc? Seit den frühen Morgenstunden des 5. Novembers, des Tages, an dem wir des Heiligen Emmerich gedenken, des Mannes, der von der Eckfahne aus ins Tor traf, gehört das Geisterfest Halloween, der Vorabend des Tages, der Allen Heiligen geweiht ist, also Mehr …

Offener Brief

an Mark Zuckerberg Menlo Park, San Mateo County, CA* Sehr geehrter Herr Zuckerberg, Sie haben einen harmlosen Bäderkarren auf der Insel Norderney, der sich den Namen facebox gegeben hatte, wogegen man sicherlich das eine oder andere haben kann, gezwungen, das sein zu lassen. Was zu begrüßen und sicherlich zu seinem eigenen Besten ist, aber darum Mehr …

Angie, wir kommen! – Die Freibein-Chronik

Donnerstag, Allerheiligen 2012 Donnerbalken wird Freibeins Sprecher Der SPD-Kanzlerkandidat Peer “Freibein” Steinbrück, der Rächer der Enterbten, der Beschützer von Witwen und Waisen, schart die ersten Getreuen um sich, die mit ihm zusammen das Lager im Sherwood Forest beziehen sollen, von wannen sie die Sheriffin von Nottingham, Angela Merkel, aus dem Hinterhalt mit Pfeilen pieken und Mehr …