Monat August 2015

Archiv nach Monaten

Mitmenschen

Das war an dem Tag, an dem ich mich endlich entschlossen hatte, abends, wenn ich nach Hause kommen würde, mich auch endlich einmal neu zu erfinden. Bis dahin nämlich hatte ich mich immer geweigert. Einerseits sowieso, weil ich schon aus Prinzip nicht tue, was man mir nahelegt, oder etwa esse, was mir der Kellner empfiehlt, Mehr …

Parkplatzprobleme

Zwangskurse für junge Autofahrer

Rund eine halbe Million junge Menschen in London sind ohne Parkplatz. Nun hat die Regierung ein umstrittenes Trainingsprogramm gestartet – um ihnen beizubringen, Parkbuchten zu treffen oder ein Parkhaus zu erkennen, wenn sie daran vorbeifahren. Britische Medien sprechen von einem „Erziehungslager“ („Boot Camps“) für parkplatzlose Jugendliche: Mit obligatorischen Kursen für junge Leute, die weder einen Mehr …

Rückschlag für alle Verschwörungstheoristen

Wie einmal zwei Verschwörer sich zu einer Verschwörung verschwören wollten, aber nicht zu Potte kamen, beziehungsweise doch, denn beim Aufstehen schon trat der eine mit dem linken Fuß ins Nachtgeschirr, was ja noch gegangen wäre, aber er trat so umgeschickt auf dessen Rand, daß das Töpfchen umschlug, der Segen auf Knöchel und Pyjamahosensaum geschah und Kotwürstchen auf der Auslegeware rollten.

Aber mal ganz was anderes: der “Fall” netzpolitik.org sei komplett erledigt, heißt es. Uns geht es nicht anders. Die Hitze, die Hitze!

range, f. und m. unflätiger mensch, wilder bengel, ungezogener bube.

1) mit dem fem. range bezeichnete man im östlichen Mitteldeutschland, namentlich Schlesien, aber auch in Niederdeutschland (vgl. Hoffmann niederd. Äsop s. 81) eine laufende sau (nach Weigand ‘in hinsicht auf das sich hin und her wenden des mutterschweins in seiner begattungszeit’, vgl. rangen): die trüffeln werden auch mit einer gefräsigen und junge habenden range gesucht. Mehr …