Was denn jetzt?

Wenn jetzt Matthias Wissmann neuer Verbandschef des VDA werden soll, und zwar deswegen, weil der alte Chef den Hut nehmend angeblich nur einem Rauswurf zuvorkam, der ihm deswegen gedroht haben soll, weil er die Sache der Umweltschützer in Wolfsburg, München, Stuttgart, Rüsselsheim und Köln nicht aggressiv genug vertreten, und deren Erfolge nicht positiv genug dargestellt habe, was heißt das denn dann jetzt?

Heißt das, daß die Autohersteller den CO2-Ausstoß ihrer Flotten tatsächlich verringern wollen? Und das trotz aller ermutigenden Anzeichen für das Gegenteil?

Heißt das, daß sie vor den CO2-Verächtern nicht nur einknicken werden, nicht nur bereits eingeknickt sind, sondern damals schon eingeknickt waren, als ich den neuen Wagen kaufte?

Hätte man mir das nicht vorher sagen müssen, damit ich noch auf einen Japaner hätte umsteigen können?

Heißt das nicht, mir das Geld unter Vorspiegelung falscher Tatsachen aus der Tasche geholt zu haben, und nun damit windelweiche Verbandspolitik zu finanzieren?

Wo soll ich denn in Zukunft mal so richtig Dampf, Luft, CO2 ablassen, wenn mir danach ist? Heizung auf fünf und Fenster auf? Mach sowas Spaß?

Will man mich in die Hände der Bahn treiben?

Die Kommentarfunktion für diesen Post wurde deaktiviert.

Navigation