Offener Brief

an
Sigmar Gabriel
Träger des schönsten Amtes nach dem Papst und Liebling der Götter
Erich Ollenhauer Haus
SPD

Huhu Sigmar!

Was muß ich hören?

Wir werden 2013 im Wahlkampf kein lauwarmes Geschmuse von SPD und CDU erleben, sondern eine richtig knusprige, knackige, krachende Richtungsauseinandersetzung? Wow! Spitze! Endlich mal! Richtung! Auseinandersetzung! Links vs. rechts! Gut vs. Böse! Armageddon! Demokratie! Gerechtigkeit! Lewwer duad üs Slaav! So oder so, die Erde wird rot!

Und Sie immer vorneweg? – Ok.

Was ganz anderes: ich würde in diesem Jahr den Tannenbaum gerne mal woanders hinstellen. Er steht jetzt seit 10 Jahren immer an demselben Platz, vor dem CD-Regal, und ich · kann · es · nicht · mehr · se · hen!

Hätten Sie vielleicht eine Idee?

Daß man bis Dreikönig nicht an die CDs kann, stört mich nicht, wer braucht schon CDs?! Passen nicht einmal in den MP3-Player, ich hab’s ausprobiert. Ich sag’ immer: CDs sind die SPD der Tonträgerei. Die braucht auch keiner.

Das Dumme ist nur: er paßt nirgends anders hin, der Tannenbaum. Wir haben schon hin- und herüberlegt, es klappt alles nicht. Man müßte das ganze Wohnzimmer umräumen. Wir hatten das Sofa früher mal so stehen, daß man vom Sofa aus den Fernseher sehen konnte; das könnte man ja wieder so machen, aber ich frage mich: wozu? Ich habe seit 2003 nicht mehr ferngesehen, und wenn man das Sofa so stellen würde, hätte man den Tannenbaum im Rücken, das wär’ ja auch blöd. Man müßte den Eßtisch vor die Terrassentür stellen, aber ständig um den Tisch rum laufen will man ja auch nicht. Und wo sollte dann der Schreibtisch hin?

Es hat alles keinen Taug.

Ich seh’ schon, ich seh’ schon, das wird wieder nichts. Man ist einfach zu träge. Wahrscheinlich werd’ ich auch 2013 wieder SPD wählen.

Rotfront!

Gero

Die Kommentarfunktion für diesen Post wurde deaktiviert.

Navigation