Franzosenkrankheit

Paris – Marine Le Pen – “la maladie mentale la plus connue” – hält Folter in manchen Fällen für gerechtfertigt, zum Beispiel, wenn nicht sie es ist, die gefoltert wird, sondern jemand anders. Auf die in einem Bericht des US-Senats beschriebenen brutalen Folterverhöre des US-Geheimdienstes CIA angesprochen, sagte die malade Dame: “Ich verurteile das nicht.

“Erlauben Sie mir es Ihnen zu sagen: Es kann Fälle geben, wenn eine Bombe – tick tack tick tack tick tack – in einer oder zwei Stunden explodieren soll und dabei 200 oder 300 zivile Opfer fordern würde”, so Madame Dyscalculie weiter: “Da ist es nützlich, die Person zum Sprechen zu bringen.” Dabei müßten “die Mittel” eingesetzt werden, “die möglich sind”, sagte sie.

“Zum Beispiel 180 Stunden lang den Schlaf entziehen.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− sechs = 2

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Navigation