Scheiße

Nach Ansicht des früheren amerikanischen Vizepräsidenten Dick Cheney ist der Bericht des US-Senats über von der US-Regierung gedeckte Folterpraktiken der CIA “voller Scheiße“.

Nun, das bleibt nicht aus, wenn man einen Bericht über Scheiße verfaßt, die vom Geheimdienst gebaut und von der Regierung billigend in Kauf genommen wurde. Dann ist ein solcher Bericht natürlich voller Scheiße. So wie die Vorlesung über Siedlungswasserwirtschaft voller Scheiße war, und die – nein, nicht die Scheiße, die Vorlesung – vom Professor für Siedlungswasserwirtschaft eingeleitet wurde mit den Worten: “Meine Damen und Herren, diese Vorlesung handelt von Scheiße. Und wenn ich Scheiße sage, dann meine ich Scheiße.”

Dick Cheney hat also ganz recht. Das ist auch nicht verwunderlich: denn wenn sich jemand mit Dingen, die voller Scheiße sind, bestens auskennt, dann ist es – nächst dem Professor für Siedlungswasserwirtschaft – Dick Cheney. Sind doch Dinge, die voller Scheiße sind, beider täglich Brot, und kommen sie tagein, tagaus damit in Berührung.

Der Professor in der Vorlesung, und Dick Cheney, wenn er sich den Kopf kratzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier − = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Navigation