O χe! Schon wieder ein Grieche!

Europa ist empört: auch der neue griechische Finanzminister soll dem Vernehmen nach Grieche sein. Was denkt sich das Land? Daß es mit dem Rückenwind des eigenen “OXI” im Hemd nun überhaupt keine Rücksicht mehr auf die übrigen Europäer zu nehmen braucht?

Jetzt wäre doch wirklich der Zeitpunkt gewesen, ein Signal der Versöhnung in die Märkte zu funken. Die einmalige Chance für Tsipras, das Schlüsselressort an eine Persönlichkeit zu geben, die nicht nur Ahnung von Finanzpolitik hat, sondern auch die Macht, sie umzusetzen. Schäuble etwa, oder Dijsselbloem oder Draghi. Sie haben den griechischen Fiskus doch ohnehin in der Hand machen den Job doch ohnehin seit Jahren. Was soll man da erst noch einen Lokalpolitiker dazwischenschalten?

Noch dazu einen Quertreiber Griechen?! – Hat man ihn wenigstens auf Mittelfinger untersucht?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 2 = neun

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Navigation