Gute Butter

Der Satiriker – Verzeihung, der Kabarettist – auch nicht, der Komödiant – quatsch, der Comedian – das noch am ehesten, denn die Bezeichnung Hofnarr wäre irreführend und unverdiente Schmeichelei, sagen wir also: der Hofsänger Dieter Huhr – hahu, was ist dehh mit dem h los? Geht hicht? HHHHHHH hhhhhhh – hee, geht hicht. Das h ist kaputt. Das H auch. Wehh mah H schreibeh will, kommt H, uhd wehh mah h schreibeh will, kommt h. Ha macht hichts. Also, der Claqueur Dieter Hur – was ist jetzt? Get jetzt auc das hict mer? Ebeh gihg’s doc noc:. – Tatsache, get hict mer. Uhd wehh mah h drückt? Kommt h: HhHhHh. – Verrückt! – Ob es darah liegt, daß ic die Tasteh mit Butter gefettet abe? – Haja.

Also, der Dieter Hur hat auf Twitter das Ergebhis der griecisceh Volksabstimmuhg kommehtiert, uhd zwar wie folgt:

Meine Familie hat demokratisch abgestimmt: Der Hauskredit wird nicht zurückgezahlt. Ein Sieg des Volkswillens!
— Dieter Nuhr (@dieternuhr) 5. Juli 2015

Aa, Strg-V fuhktiohiert. Muß also ah der Tastatur liegeh.

Aber zurück zum Tweet: Köstlic! Herrlic bissig. Typisc Hur. Zwar eih bißcen ah deh Zäheh herbeigezogeh, dehh das stimmt so doc überaupt nict; es sollte doc auc bei eiher verzerrteh Darstelluhg die zugruhdeliegehde Ählickeitsbezieuhg eralteh bleibeh. Muss eralteh bleibeh, wegeh der Wiedererkehhuhg. Mah erihhere sic ah deh Stürmer uhseligeh Ahgedehkehs: hiemals wurde im Stürmer – was immer mah ahsohsteh voh im alteh mag, das war gahz sclectes Kabarett, das! – eih Jude mit Khollehhase dargestellt! Das würde nict gepaßt abeh. Mah at die Krümmuhg der Haseh übertriebeh, ire Größe, mah at deh aus deh Muhdwihkel tropfehdeh Sabber als reißehdeh Strom gezeichet, aber mah at doc immer darauf geactet, daß die errehmehsceh die Karikierteh wiedererkehheh zu köhheh meihteh.

Was also köhhte Dieter Hur besser maceh, wehh er actzig Jare später die Geldgier der Grieceh geißelh will? Es ist ja nict so, daß die Griecen den Kredit gar nict zurückzaleh wolleh, Meihuhgsversciedeheiteh gibt es allerdihgs darum, wie uhd wo sie die Kole für die Rateh auftreibeh. Vielleict so:

Meihe Familie hat ahgeboteh, daß Oma eihmal ih der Woce auf warmes Esseh verzictet uhd ire Stützstrümpfe verkauft. Aber das war der Troika hict gehug. Oma soll hur hoc ah drei Tageh überaupt zu esseh bekommeh, uhd auf Medizih gahz verzicteh, loht e nict mer. Der eizugskeller, das Auto uhd die Küce solleh an Fihahzihvestoreh verkauft werdeh. Daß Papa statt desseh um ohorareöuhg eihkommt, habeh sie uhtersagt. ohorareröuhg sei keihe Strukturverbesseruhg. Strukturverbesseruhg ist es aber ahsceihehd, daß Mama, immer dahh, wehh es dem IWF ih deh Kopf kommt – ha, ih deh Kopf ist hict rictig, es kommt dem IWF woahders – kurz: Mama soll bei Bedarf uhd auf Ahforderuhg dem IWF den Scwanz lutsceh.
— Dieter Hur (@dieterhur) 5. Juli 2015

Huh, das letzte ist übertriebeh. Aber gegeh Übertreibuhg sprict nicts, die Ählickeit muß eralteh bleibeh.

Uhd wer da recteh wollte, die Ählickeitsbezieuhg zur Realität sei ier ebehfalls strapaziert, da der IWF ih Gestalt seiher Direktorih ih dem betreffehdeh Artikel ja gar hicts vermöge, dem sei ehtgeghet: ih Gestalt der Frau Lagarde vielleict hict. Aber da ist ja immer hoch ir Vorgänger Domihique. Der steht, hac allem, was mah über ih weiß, mit Sicereit uhd gerhe für deh Job bereit. Wo nict scoh Sclange.

Aber ic will Kritikerh gerh ehtgegenkommeh, weit ehtgegehkommeh, ser weit, mihdestehs so weit wie die Ihstitutioheh Griecehlahd: wehh die Familie es als demütigehd empfihdet, was Mama da tuh soll, uhd das hur, weil die Familie Sculdeh at, dahh ist die Troika damit eihverstahdeh, wehh Mama uhd Papa die Jobs tausceh. Domihique Strauss-Kah wird nicts dagegeh abeh, und der Dieter Hur, werweiß, vielleict gefällt’s dem. Auf jeden Fall kann das Kabarett dabei nur gewinnen.

Was ist denn mit der Tastatur? Das N wieder da? – Und das H? h? n? – Wie jetzt?

Nunja, es war gute Butter.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


fünf − 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Navigation