Schlagwort: Oettinger

Sarrazino-Schinken

In der Bundesbank, sagt Germanistenfuzzi, gehe die Angst um, daß es dort künftig, wenn erst der Thilo Sarrazin die Peitsche schwinge, in der Kantine nicht mehr ausreichend zu Mittag geben werde. Denn der Sarrazin sei ein Mann, der wisse, was er wolle, und was er wolle, das sei nicht nur das Ressort ‘Internationale Beziehungen’, sondern Mehr …

Fliegen die Württemberger jetzt raus? Oder genügt es, wenn Oettinger geht?

Die CDU hat beschlossen, die Benutzung von Hochdeutsch in das Grundgesetz aufzunehmen. Dagegen hat der Zentralrat der Württemberger Protest eingelegt. Die Idee sei «lächerlich und kleinlich» und ein Rückfall in die Leitkultur-Debatte. Zuvor hatten schon die Verbände der Schwaben in Kreuzberg (‘SchwiK’), der Schwaben am Prenzlauer Berg (‘SchwaP’), der Schwaben in Mitte (‘SchwiM’) sowie der Mehr …

GMFU begrüßt Nichtwahl von Pofalla Als völlig unerklärlich hat der Vorsitzende der Gesellschaft zur Mehrung und Förderung des Unerklärlichen (GMFU), Germanistenfuzzi, die Nichtwahl von Ronald Pofalla zum bestgekleideten Politiker der Republik begrüßt. “Wie kann man,” so Germanistenfuzzi zum Käsdorfer Metropolitan (KM) (Platz 1), “einer so durch und durch durchgestylten Persönlichkeit wie Pofalla den ihr zukommenden Platz Mehr …

Quotengenom

Sie haben, sagt Germanistenfuzzi, erstmals das Genom einer Frau entschlüsselt, rücken die Ergebnisse aber noch nicht raus, weil, so glaubt er, auch die Forscher schließlich bloß Männer sind, die ihre Eroberung erstmal ein Weilchen für sich behalten wollen; und wenn er am Samstag morgen Photos von seiner neuen Freundin in der Küche gemacht hat, mit Mehr …

Latexspielzeug

B. ist unpäßlich. So jedenfalls die offizielle Sprachregelung. Unter uns, und wenn Sie mich fragen: B. hat sich überfressen. Worüber sich keiner wundert. Ich wundere mich bloß, daß es erst heute passiert. Bzw. gestern. Und deswegen hat B. auch seine Kolumne nicht rechtzeitig abgeliefert, und GPunkt mich gebeten, für ihn einzuspringen. Großartig! Ich komme vom Mehr …

Die neue Freundin

Wir haben nachverhandelt, einerseits weil ich mit der Bezahlung nicht einverstanden war, andererseits weil mir das Thema zu schmalspurig erscheint, ich meine, was soll man einmal die Woche über Sexualität reden? Neues reden? Also, wir haben uns darauf geeinigt, daß ich den kompletten Kompetenzcluster Sinnlichkeit übernehme, zu dem neben Sexualität auch Essen und Trinken, jagen, Mehr …

Wettschulden

Sie haben mich in dieses Blog geholt, wo ich das Thema Geschlechtlichkeit übernehmen soll, das durch die anderen Autoren bislang nicht abgedeckt wird, und auch nicht abgedeckt werden soll. Abgedeckt werden soll. Hähähähähä. So? Habt Ihr Euch das so vorgestellt? Oder vielleicht so: Kebsweiber gesucht. Möglichst viele. Zu melden bei Butz. Meiner Frau sag ich Mehr …